Die IMM

Im Jahre 1979 fanden sich einige wenige gleichgesinnte Militär-Modellbauer zu einer Gemeinschaft zusammen, mit dem Ziel, den Austausch von Informationen, Unterlagen, sowie Tipps und Tricks zu fördern. Mit der Zeit kamen nach und nach immer mehr Mitglieder hinzu, welche sich dem Militär-Modellbau verbunden fühlten und ihre eigenen Erfahrungen mit einbrachten. In der zweiten Hälfte der 1980er Jahre stieg die Mitgliederzahl -welche sich aus ganz Deutschland zusammen fanden- dermaßen stark an, dass zur optimalen Betreuung der Mitglieder die IMM in Regionalgruppen (Regio´s) aufgeteilt wurden. Diese wurden den damaligen Postleitzahlen-Bereichen entsprechend zugeordnet. Also zum Beispiel: PLZ-Bereich 1000 = Regio 1, PLZ-Bereich 2000 = Regio 2 usw. Jede Regio wird von einen sogenannten Regio-Betreuer geführt, an den sich alle Mitglieder der entsprechenden Regio wenden können, wenn sie Probleme, Anregungen oder sonstige Anfragen haben. Diese können sie entweder gleich beantworten, oder in Absprache mit dem Vorstand abklären lassen. In diesen Regio´s finden unterschiedliche Aktivitäten, wie zum Beispiel Besichtigungen, gemeinsame Treffen, Vorträge über diverse Themen, sowie Teilnahme an Messen und Ausstellungen statt.

Diese Ausstellungen sind immer wieder von zentraler Bedeutung, da wir uns und unser Hobby hier der Öffentlichkeit präsentieren können. Hier können wir interessierten Besuchern mit Anregungen, Antworten und Tipps& Tricks weiterhelfen. Außerdem finden wir hier Gelegenheit, uns mit unseren Modellbau-Kollegen von den anderen Vereinen zu treffen, zu Fachsimpeln, und um News und Tipps auszutauschen. Man findet uns auf Messen, wie der Intermodellbau Dortmund, sowie auf der Lübecker Modellbauausstellung, auf der EuroModellExpo und der Small Scale Convention in Heiden, der Internationalen Militärmodellbau-Ausstellung im Panzermuseum Munster, der DKKH Ausstellung in Holzminden, sowie auf weiteren diversen Ausstellungen in Deutschland sowie in vielen umliegenden Nachbarländern.

Außerdem findet einmal im Jahr eine Jahreshauptversammlung statt, welche wechselweise von den verschiedenen Regio´s ausgerichtet wird. Diese bietet die Gelegenheit, sich auch einmal persönlich mit den Mitgliedern der anderen Regio´s auszutauschen. Bei einer gemeinsamen Ausstellung und anschließenden gemütlichen Beisammensein, können viele interessante Themen und Informationen erörtert werden, sowie bei kleinen Workshops neue Tricks  und Kniffe abgeschaut werden.  

Alle Mitglieder profitieren von einander, indem wir den Austausch von Informationen, Erfahrungen, Bilder, und weiteres ermöglichen. Zum anderen haben alle Mitglieder der IMM freien Zutritt zu Veranstaltungen unserer Niederländischen Partnergemeinschaft, der TWENOT.

Für interessierte Modellbauer, welche sich in die IMM einbringen wollen und dieser beitreten möchten, besteht die Möglichkeit, sich über die Kontaktseite weitere Information zu besorgen. Der Mitgliedsbeitrag beträgt derzeit 15 €, und ist jeweils zum Jahresanfang zu entrichten.

Die Interessengemeinschaft Militärfahrzeug- Modellbau verfolgt weder politische Ziele, noch wollen wir durch die Darstellung unserer Modelle einer Kriegs,- und Gewaltverherrlichung Vorschub leisten. Unser Bestreben liegt ausschließlich in den Darstellungen militärhistorischer Gegebenheiten, sowie die Entwicklung des technischen Fortschritts in der Militärtechnik.

Der Vorstand

Wie jeder Verein verfügt auch die IMM über einen Vorstand. Dieser setzt sich folgendermaßen zusammen:

Vorsitzender: Stephan Rehbehn 

Schatzmeister und Mitgliederbetreuer: Markus Reisner

Schriftführer, Redakteur und Webmaster: Olaf Kugel

Erweiterter Vorstand

Zum erweiterten Vorstand zählen alle Regiobetreuer. Diese sind:

Regio 1: Frank Schirmer

Regio 2: Hans-Jürgen Erdmann

Regio 3: Olaf Kugel

Regio 4: Burkhard Merz

Regio 5: ( * )

Regio 6: ( * )

Regio 7: ( * )

Regio 8: Jörg Schneider

Regio 9: ( * )

 

(*) Mitglieder dieser Regio's werden -mangels ausreichender Mitgliederzahlen- direkt von der Mitgliederbetreuung betreut.